Erste Interessenbekundungen bestätigen uns in unserer Initiative

unbenanntlol
Ausschnitt aus dem Artikel der Zeitschrift „Zur Sache BW“ Ausgabe 2/2016

Das Forum Athene befindet sich im Aufbau, und versteht sich bisher als Initiative. Wir haben große Ziele, aber sehen uns ganz am Beginn einer Entwicklung.

Neben Dienst oder Beruf und Privatem noch den Aufbau eines Internetblogs – oder, wie wir es gerne nennen: Grassroot-Thinktanks – voranzubringen, ist nicht leicht und erfordert gutes Zeitmanagment. Umso zufriedener sind wir darüber, erstmals auch öffentlich Gehör zu finden. Eine Publikation der katholischen Militärseelsorge, „Zur Sache BW“, widmet zweien unserer Autoren und Mitgründer einige Seiten in der neuesten Ausgabe 2/2016 (Pdf hier).

Wir sehen damit den Spruch, dass das Glück den mutigen gehört, bestätigt, denn sich öffentlich und kritisch zu positionieren, erfordert eben dieses: den Mut zu haben, sich seinen Kritikern gegenüber verwundbar zu machen.

Wir werden weiter daran arbeiten, unsere Internetseite aufzubauen, Veranstaltungen und Diskussionsabende auszurichten und Interessenten als zukünftige Diskutanten und Streitgesprächpartner an uns zu binden.

Vorerst sehen wir uns auf unserem Weg bestätigt und hoffen zugleich auf Rücken- und Gegenwind, denn während der erste beschleunigt, fördert letzterer die Flughöhe.

Autor: Forum Athene